ROYAL RANGERS ERKRATH

Hier bekommst du einen kleinen Einblick in unser Konzept und die Höhepunkte des Pfadfinder-Lebens

Christliche Pfadfinder

Die Royal Rangers sind durch den christlichen Glauben geprägt. Wir staunen über Gottes Schöpfung, beschäftigen uns mit der Bibel und versuchen unser Leben nach christlichen Werten zu gestalten.

Die Atmosphäre bei den Rangers soll von der Goldenen Regel bestimmt sein: 

„Alles was ihr von den Menschen erwartet, das tut auch für sie" (Die Bibel, Matthäus 7,12)

Unseren Mitmenschen wollen wir gemäß unserem Royal Ranger-Versprechen begegnen:

„Mit Gottes Hilfe will ich mein Bestes tun, um Gott, meiner Gemeinde und meinen Mitmenschen zu dienen, die Royal Rangers-Regeln zu halten und die Goldene Regel zu meinem täglichen Leitspruch zu machen."

Die Royal Rangers sind eine internationale und überkonfessionelle christliche Pfadfinderschaft mit z.Zt. über 500 Stämmen und etwa 25.000 Mitgliedern in Deutschland. Der Stamm 326 Erkrath wurde 2003 gegründet.

Freitags oder samstags treffen wir uns zum Stammtreff. Singen und Spielen gehören hier genauso zum Programm wie das Erlernen von Pfadfindertechniken. Dazu zählen Knoten, Feuermachen, der Umgang mit Werkzeug, Erste Hilfe, aber auch das Erlernen sozialer Kompetenzen wie Teamfähigkeit, Rücksichtnahme und Hilfsbereitschaft.

Aufgeteilt sind die Rangers dabei in Teams von meistens 6-8 Kindern in verschiedenen Altersstufen. Je nach Alter erwarten sie dabei verschiedene, aufeinander aufbauende Herausforderungen in den Bereichen Pfadfindertechnik, Natur und soziale Kompetenz.

Die Höhepunkte des Pfadfinder-Lebens

Camps

Camps sind der jährliche Höhepunkt für alle Pfadfinder ab der Kundschafter-Stufe. Wir übernachten in unseren selbst aufgebauten Zelten und kochen unser Essen über offenem Feuer. Durch das Camp begleiten uns dabei eine spannende Geschichte, Geländespiele, Orientierungsläufe, Workshops und jede Menge Spaß und Action!

Haijks

Ab der Pfadfinderstufe geht es auf Haijks. Die Herausforderung: den Rucksack auf den Rücken und mehrere Tage durch Wald und Wiese wandern. Übernachtet wird, wo immer es uns gefällt unter Tarp oder in der Kothe (dem typischen Pfadfinderzelt). Hier wird neben Orientierung und Durchhaltevermögen auch die Teamfähigkeit trainiert.

Großfahrten

Ab der Pfadrangerstufe geht es raus in die weite Welt: ein oder zwei Wochen durch eine fremde Landschaft in einem Land, dessen Sprache und Kultur unbekannt sind aber immer neugierig auf Begegnungen und Abenteuer. 

Großcamps:
Eurocamp und Bundescamp

Großfahrt